035243 468672

Windhundefreunde

Die schönsten Seiten von Windhund und Mensch!

 
Nichtwindhunderennen 2010 bis 2013 Zur Homepage des Windhund-Club Eilenburg e.V. geht es hier.

Nichtwindhunderennen

Alljährlich findet im im Eilenburger “Bürgergarten” ein Rennen und eine Ausstellung für alle Hunde statt, die nicht zu der Gruppe von Greyhound, Whippet und Co. gehören. In die Wertung geht neben der Schnelligkeit des Hundes der Gesamteindruck des Hund-Halter-Gespannes ein.


Runter vom Sofa!

Jedes Jahr findet auf dem Gelände des Windhund-Club Eilenburg e.V. ein Nichtwindhunderennen statt. Eilenburg ist eine Stadt an der Mulde im Nordwesten von Sachsen am Rand der Dübener Heide, zirka 20 Kilometer nordöstlich der Universitäts- und Messestadt Leipzig.

Die Veranstaltung wurde bis zum Jahr 2016 immer am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, ausgetragen. Das Nichtwindhunderennen wird ab 2017 an einem anderen Tag durchgeführt. Nähere Informationen finden Sie zur gegeben Zeit auf der Homepage des Windhund-Club Eilenburg e.V..

Auch die Hunde weniger windschnittiger Rassen haben Spaß am Rennen. Diese Tatsache wurde mittlerweile von zahlreichen Haltern erkannt. Die Veranstaltung erfreut sich von Jahr zu Jahr steigender Beliebtheit.

Beim Nichtwindhunderennen dürfen alle Rassen antreten. Die Hunde starten in der Regel nacheinander. Befreundete Vierbeiner können auch gemeinsam die Renndistanz von 80 Metern überwinden. So mancher Hund ignoriert den vor ihm herlaufenden Hasen. Das Felltier muss dann durch Frauchen oder Herrchen ersetzt werden. Statt der Hasenzugmaschine bewegt sich der Mensch. Vielleicht läuft es beim zweiten Versuch besser. Der Lauf mit der besten Zeit geht in Wertung ein.

Bei der sich an das Rennen anschließenden Ausstellung bewertet eine Jury Benehmen, Styling und Ausstrahlung des Hundes.

Die teilnehmenden Tiere werden für den Lauf je nach Schulterhöhe in drei Größenklassen (bis 30 cm, bis 50 cm, über 50 cm) eingeteilt. Für Mischlinge â la Nichtwindhund x Windhund gibt es die Klasse “Windhundblut”. Desweiteren werden die Hunde mit einem Alter über 8 Jahre separat beurteilt. Die Gruppen werden auch bei der Ausstellung beibehalten. Am Ende der Veranstaltung werden die Bestplatzierten jeder Wettbewerbskategorie und Gruppe mit Pokalen geehrt.

Der Spaßfaktor steht jedoch für alle Beteiligten im Vordergrund. Sie sollten sich also jedes Jahr den 39. Tag nach Ostersonntag vormerken.

Und den Picknickkorb können Sie getrost zu Hause lassen. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Das Meldegeld beträgt für Rennen oder Ausstellung 4 EUR, für Rennen und Ausstellung 5 EUR.

Alle Hunde müssen im Besitz einer gültigen Tollwutimpfung sein. Bitte den Impfausweis mitbringen!

Es gilt die Rennbahnordnung des Windhund-Club Eilenburg e.V. Diese kann vor Ort eingesehen werden.

 

Vereinsgeschichte: Mopsrennen

 

Mopsrennen

 

In den Jahren 2013 und 2014 organisierte der Windhund-Club Eilenburg e.V. ein Mopsrennen. Es durften auch Mopsmischlinge starten. Dazu zählen Puggle (Beagle x Mops), Frops (französische Bulldogge x Mops), Rasmo (Jack-Russel-Terrier x Mops) sowie jede andere mögliche und unmögliche Kreuzung von Mops x XYZ.

Das Reglement entsprach dem des Nichtwindhunderennens. Am Ende der Veranstaltung raannte der schnellste männliche Mops gegen den schnellsten weiblichen Mops. Es gab in jeder Startkategorie, wobei die Größe und das Alter eine Rolle spielt, kleine Preise zu gewinnen.

Ein gesondertes Mopsrennen gibt es ab dem Hahr 2015 aus organisatorischen Gründen nicht mehr geben. Alle Möpse und Mopsmischlinge können jedoch am alljährlichen Nichtwindhundrrennen teilnehmen.

 

Weitere Fotos der Nichtwindhunde- und Mopsrennen - sortiert nach Veranstaltungsjahren - finden Sie hier:

Nichtwindhunderennen 2013Nichtwindhundrennen 9. Mai 2013

Nichtwindhunderennen 2013Pugglerennen am 1. Mai 2014

Nichtwindhunderennen 2013Nichtwindhund- und Mopsrennen 3. Oktober 2014

Nichtwindhunderennen 2013Nichtwindhundrennen am 3. Oktober 2015

Nichtwindhunderennen 2013Nichtwindhundrennen am 3. Oktober 2016